2 T-Shirts reklamiert, liegts am Textil?

  • Hi Leute,


    bin bisschen ratlos. Hatte einen Auftrag und habe hierfür 14 T-Shirts mit Rückenschriftzug veredelt. 2 T-Shirts waren vom Kunden und 12 von mir bestellt (Kunde wünsche FOL Lady Fit).


    Heute war ich bei dem Kunden er hat 2 Shirts bei denen sich der Schriftzug löst. 12x hält er (selbst auf den Shirts vom Kunden). 2x löst sich etwas.


    Ist es normal das bei den Shirts mal eine reklamation kommt? Liegts vielleicht sogar am Shirt? Ist das erste mal das ich eine Reklamation habe schon einige Shirts mit Flexfolie bedruckt.


    Presse ist zwar eine Helo-Presse ist aber nicht verzogen und wird auch gleichmäßig heiß.


    T-Shirts wurden 1x von mir gewaschen nach pressen und jetzt 1x vom Kunden.


    Pflegeanleitung lag bei und wurde laut Aussage auch beachtet.


    Ich mein klar, vShirts werden neu gemacht auf Kosten von mir.




    Hat wer Rat? Gibts wirklich Textilien gerade von FOL die stellenweise Flex vielleicht schlecht annehmen?


    mfg

    Einmal editiert, zuletzt von seppel90 ()

  • SPONSOR
  • Welche Folie wurde verwendet?


    Keine Markenpresse > schlechtes Equipment.


    Wenn deine Helopresse an den stellen nicht richtig heiß wird kann so etwas passieren.
    Es kann natürlich theoretisch auch die Folie sein.
    Wenn sich die Ecken lösen ist das ein klassischer Fall bei Flexfolie.


    Neu machen, testen testen testen, zur Not dem Kunden immer deine Ware anbieten.


    Ich verkaufe kein FOTL da Sol´s, meiner Meinung, bessere Quali zum gleichen Preis bietet (auch wenn ich nicht glaube das es das Shirt ist)

    Kornit
    Brother GTX
    Siebdrucktransfers
    Stickmaschinen ZSK

    Einmal editiert, zuletzt von schroble ()

  • Das die Presse nicht das wahre ist weiß ich bin schon auf der suche nach einer besseren, leider bis jetzt noch nicht fündig geworden.



    Flexfolie von Poli-Tape wurde verwendet, habe auch schon viele Shirts damit gemacht ohne Probleme, ist auch die erste Reklamation.


    Laut Infrarotthermometer wird sie gleichmäßig warm habe versucht so viel wie möglich Punkte zu messen und hatte nur Abweichungen von 1-2 Grad.


    Es lösen sich die Ecken und da es teilweise reklativ kleine Details sind löst sich dann das ganze "Teilchen".


    Hat wer eine bessere Folie besonders für kleine und feine Sachen?

  • Flexfolie benötigt eine gewisse Linendicke damit sich diese gut verbinden kann, kleine Details sind immer ein Problem, dazu noch ein T-Shirt das sehr grob gewebt ist ( FOTL z.B.) und es kann zu Problemen führen.


    Kauf dir eine Swing S, die Pressen funktionieren ohne Probleme.


    Ich verwende keine Polylfex mehr, nur noch Siser P.S. da ich die Folie besser finde.


    Leg auch mal eine Teflonfolie oder ähnliches über den Transfers beim Transferieren, vielleicht hebt sich die Folie etwas beim Presse öffnen.

    Kornit
    Brother GTX
    Siebdrucktransfers
    Stickmaschinen ZSK

    Einmal editiert, zuletzt von schroble ()

  • Hallo,


    hast du schon mal überlegt, ob du beim Abnehmen von der Presse das Shirt zu stark bewegt hast? Das ist einer der häufigsten Fehler. Denn da ist der Kleber noch weich und die Folie des Transfer macht Bewegungen des Shirts nicht mit und dann lösen sich Kanten und Ecken leicht ab.
    Wir drücken nach dem Ablegen auf den Tisch nochmal auf den Transfer zur Sicherheit.
    Ansonsten verwenden wir sowohl FOL und Poliflex in Mengen und es kommt zu keiner Reklamation.


    Gruss
    Klaus

  • Ich verwende schon immer nur die Polyflex und hatte noch nie Reklamationen auch bei sehr kleinen Schriften und Strichdicken nicht.
    Ich presse aber jedes Teil nochmals nach, ca. 2-3 sekunden.

    Einmal Plotter, immer Plotter

  • Also hab jetzt das ganze nochmal getestet am T-Shirt was mir der Kunde mitgeschickt hat.


    neuen Schriftzug geplottet und nochmals an der gleichen Stelle aufgelegt, wo sich der alte gelöst hat.


    Schriftzug verbindet sich nicht mehr mit dem Shirt. Beim Abziehen des Tapes zieh ich immer den Schriftzug mit ab.


    Habe 2 andere Shirts gemacht heute für einen anderen Kunden. Schrift hält aus der Waschmaschine, Shirt okay.



    Habe jeztt nochmal Temperatur der Presse gemessen: Vorne, Hinten, Mitte, Links, rechts überall fast gleich max. Abweichung von 2°C. Denke für ne China-möhre ganz gut. (ich weiß es m uss eine neue her ;))


    2 neue Shirts für den Kunden sind bestellt mal gucken.


    Kann der Kunde es mit was gewaschen haben das es jetzt keine Folie mehr annimmt? Klingt vll. blöd aber gibts sowas?

  • Hallo,


    also wir sind auch von FOL weg und verwenden als gleichpreissige Alternative auch die SOL´s - für besser Qualität dann die TEE JAYS - die sind absolute Klasse.


    Presse ne SISER TS ONE seit über 7 Jahren die gleiche - TOP!


    Und Folie sind wir auch von Poliflex auf SISER PS Film bzw. Videoflex umgestiegen.
    Seit dem sind auch die Reklamationen auch gleich null.


    Probleme wie Du die hast, kenne ich eigentlich nur bei Polo-Shirts.


    Viele Grüße
    spaudel

  • Also ich verwende hauptsächlich Siser Flex und für Trikots hauptsächlich Stahl Sportfilm.
    Und kann mich nicht beschweren...
    Tshirt nehm ich zu 90% B&C

  • Hi, also das die poli nix taugt kann ich so nicht stehen lassen.
    Haben damit schon mehrere 100meter verarbeitet und noch nie ein Problem mit der Haltbarkeit gehabt.
    Das einige Problem das die Qualität beim liner variieren kann, dann wird halt reklamiert.
    Da hätten wir mehr probleme mit dtg und digiflex.

  • Es sagt ja niemand das die Poliflex nicht gut ist, aber es hat schon auch einen Grund warum jeder Händler jetzt die Siser ins Programm nimmt.


    Geradie die P.S. Film ist, wie ich finde, besser wie die Poli

    Kornit
    Brother GTX
    Siebdrucktransfers
    Stickmaschinen ZSK

  • hatte gestern meinen Außendienstler hier.


    Auch über die Thematik Politape, Siser und wie sie alle heißen.


    Er ist seit 20 Jahren im Geschäft und sagt auch man kann nicht sagen das Politape schlecht ist. Er tippt bei der Sache auf die Shirts.
    Er hat mir das ganze erklärt, dass die Shirts mit einem gewissen Gleitmittel gefertigt werden, er kennt es so, wenn zu viel Gleitmittel auf das Shirt kommt beim Herstellen, dass es stellen gibt an denen die Folie schlechter hält. Das kommt vielleicht bei 100 Shirts 1x vor, aber es kann passieren.


    Naja halt einfach Pech gehabt ;)


    Hab trotzdem erstmal auf Siser umgestellt, aber es wird trotzdem noch Folien von Politape geben, also gewisse Farben die ich einkaufen werde.

  • Mir ist noch nicht aufgefallen, dass Siser jetzt überall aufgenommen wird.... finde ich aber gut.
    Mir ist über aufgefallen, dass die ADP bzw. Paperlinx die aus dem Programm genommen hat.... oder liefern die jetzt auch wieder Siser?


    Viele Grüße
    Spaudel

  • Gleitmittel isses nicht, sonder "Appretur". Die sorgt u. A. dafür, daß die Textilien auf ihrer lange Reise im Container nicht vergammeln. Ich kann mir vorstellen, dass der Auftrag nicht immer exakt gleichmäßig wird. Insbesondere bei weißen Shirts kenne ich den Effekt, dass sich der Stoff nach dem Pressen (selten) fleckenweise braun verfärbt.
    Deshalb wird eine Folie auf "überbehandelten" Shirts mit egal, welcher Folie, um's Verrecken nicht halten.

  • Die Poli muss ja nicht schlecht sein, aber ich hatte das selbe auch schon und auch mit Poli. Die Folie hat ums Verrecken nicht gehalten und das obwohl ich von der Folie schon hunderte Meter verarbeitet habe. Ich hab dann auf ne schlechte Charge getippt und die Folie zurück geschickt. Mit der Neuen hatte ich das selbe Problem. Zuerst hatte ich ja die Presse im Verdacht ( Keine China Presse) aber als dann die Siser vom Händler kam, hat diese problemlos auf dem Shirt gehalten.
    Eventuell hatten die ja mal Probleme. Ich verwende seither aber nur noch Siser.


    Sinus

  • Die Siser ist ja an sich keine neue Folie, die gibt es schon mehrere Jahre.


    Qualitativ aber mMn. ein tacken schlechter (klar, auch deutlich günstiger), weil viel dünner. Die Folie neigt nach einiger Zeit eher zur Rissbildung als die gute Poli. Aber das sind wohl nur Kleinigkeiten.
    Schön bei der Siser ist ja auch, dass der Träger fast schon abfällt nach dem Pressen. Bei großen Motiven und ausgekühlten Shirts wird es mit der Poli manchmal abenteuerlich...

    Wenn ich dir Frühstück ans Bett bringe, ist das einzige was ich hören möchte ein "Danke!".
    Nicht dieses ganze "Wie bist du in mein Haus gekommen?" usw...

  • DerMarc :
    Das kann ich nicht bestätigen - mit der Siser hatten wir noch nie Probleme im Vgl zur Poliflex. Allerdings benutzen wir nach Möglichkeit die SISER Videoflex. Die ist etwas dicker und hat keinen Rückkleber, was bei größeren Motiven und höheren Stückzahlen vorteilhaft ist. Einzigster kleiner Nachteil, dass man diese kalt abziehen muss.