Beiträge von rüdiger

    Das mit dem Vorheizen ist genau richtig. Ich schalte meine Presse grundsätzlich 30 Minuten vorher ein und lass die obere Platte halb geöffnet rüber stehen. Dann ebenfalls 2 x leer pressen.
    Wichtig ist noch, die Temperaturen genau einzuhalten. selbst gute Pressen können Temperatur Unterschiede zur Anzeige haben. Deshalb anfangs messen und ggfs. nachregeln. Ich benutze ein elektronisches Thermometer mit Metallsonde die leg ich auf die Matte auf und schließe die Presse. Das Ding hat unter 20 Euro gekostet und geht ganz genau. Obwohl ich meine Presse inzwischen gut kenne messe ich doch immer wieder mal nach.

    Hallo
    beim Tassendruck mit weiß sollte man keinesfalls mit der RIP Software sondern mit dem normalen Druckertreiber arbeiten und zusätzlich den Weiß Auftrag noch hochstellen.
    Dir RIP Software dient maßgeblich dazu Toner zu sparen da zuviel Tonerauftrag beim Textildruck unerwünscht ist. Beim Tassendruck mit weiß ist das jedoch zu weinig da braucht es volle Kanne.

    Jeder Hersteller (am Beispiel von Flexfolien) gibt eine ausführliche Anleitung mit Pressdauer, Temperatur und Druck heraus. Die findet man meistens auch auf den Webseiten der Hersteller oder Händler. Dies sollte man fürs erste schon mal gut durcharbeiten.

    Die Anfrage ist gut 10 Jahre alt der Kunde hat sicher nicht gewartet.
    Ich würde es niemals selbst versuchen, es gibt Zulieferer die das und nur das machen zu Preisen dafür kannst du keine Stichsäge kaufen. also liefern lassen , 30 bis 50 % oder nach Lust und Laune draufschlagen und bestenfalls selbst montieren.

    @ Roland
    Danke. Ich werde am Besten mal mit Folienlieferanten sprechen. Mit dem Preis hat das garnichts zu tun. Hier geht es ja um ein Sponsoring für einen Verein.
    Würde mich trotzdem über weitere Beiträge freuen.

    @ merch. Nein, es ist kein Auftrag. Es ist für einen Verein in dem ich lange Jahre Mitglied bin. Dabei kann man ja nur was lernen so, wie ich alles was ich schon kann auch erst lernen musste.
    Aber außer deinem "Unverständnis zu äußern"..... kannst du auch was konstruktives zur Lösung beitragen?
    Sonst hättest du dir deinen Beitrag auch schenken können.

    Hallo Leute
    ich möchte ein Fahrzeug für einen Flugplatz folieren, das Fahrzeug ist schwarz und es sollen gelbe Quadrate drauf Ein Foto kann ich nicht zeigen weil ich keine Rechte drauf habe, googelt mal Follow me
    Die Quadrate sollen etwa 30 bis 40 cm Kantenlänge haben. Es ist ein Ford Turnier Kombi. Natürlich mit Sikken und Zierleisten etc.
    Ich habe eine maßstabsgerechte Fahrzeugvorlage unnd weiß wie es ungefähr aussehen soll aber wie gehe ich vor und welche Folie verwendet man? Die Folien die ich für Beschriftungen verwende scheinen mir gänzlich ungegeignet.
    Hat hier jemand sowas schon mal gemacht?

    Den Flock und Flexentferner von G.. gibt es noch zu kaufen. Ist sicherlich nicht billig aber was macht das ? Man hat recht lange an einer Dose und 3 Shirts gerettet = Dose bezahlt.
    Ich benutze das nur wenn mal kleinere Punkte oder Linien versehentlich nicht mit entgittert wurden.
    Aufdruck falsch rum aufgepresst heißt sowieso Shirt = Ausschuß. Das ist billiger als lange rumzumachen.

    Im Grunde kann man da relativ kreativ sein. Man muss lediglich darauf achten, dass durch die Hitze nichts schmilzt oder abfärbt. Aber alles was die Textilien abkönnen können auch andere Materialien.
    Ich habe immer eine Kiste mit ausrangierten Textilien der Famile also T-Shirts oder Sweatshirts etc. ab und an ist auch mal eines Ausschuss. Damit habe ich lange Zeit vor jedem Job Pressversuche gemacht. Also Hitze, Presszeit, Druck und Eigenschaften der Textilien ausprobiert und einjustiert.
    Heute brauche ich das seltener weil die Erfahrung gewachsen ist ich kann das aber jedem weniger erfahrenen nur empfehlen.