Probleme mit dem Ausdruck bzw. Druckbild

  • Hallo allerseits,

    wir haben 2 Subli-Drucker laufen und waren bisher mit den Druckergebnissen sehr zufrieden.

    Drucker 1: Ein Ricoh 2100, bestückt mit Subli-Splash

    Drucker 2: Sawgrass DIN A3, bestückt mit Subli-Jet


    Bilder sagen mehr als Worte. Die gelbe Tasse gedruckt über Sawgrass, die weiße Tasse mit Ricoh.

    Bei der gelben Tasse sieht man rund um das Motiv schwarze Sprenkel und bei der weißen Tasse rote Sprenkel.

    Das Phänomen ist ungefähr zur selben Zeit aufgetreten.

    Beim Sawgrass sind etwas ältere Tinten drin, beim Ricoh brandneue.

    Auf dem Ausdruck sind die Sprenkel kaum zu erkennen.

    Woran kann das liegen ?

    Dateien

    • Tasse_gelb.jpg

      (237,41 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • tasse_weiß.jpg

      (171,95 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • SPONSOR
  • Druck mal Düsen-test bei beiden Druckern

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Druck mal Düsen-test bei beiden Druckern

    Schon gemacht, ist bei beiden ok, alles da und so wie es sein soll. Alle Reinigungen sind auch gemacht.

    Oder meinst Du, den Düsentestbogen mal auf eine Tasse drucken ?

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • Hm, der scan ist nicht der beste sieht aber sauber aus. Bei den Bildern (Vorlagen für die Tassen1), handelt es sich da um Pixel/Jpeg Bilder?

    Der Magenta schatten könnte mit dem Verdampfen zusammenhängen. Papier liegt nicht an Tasse an (nach dem Pressen)

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Wenn man mit dem Handy ein Foto vom Ausdruck macht und dann in das Bild hineinzoomt, kann man

    den "Magentanebel" erkennen. Bei der gelben Tasse sieht man das teilweise mit den Augen auf dem Ausdruck.


    Edit: Die Fotos kann ich leider nicht hochladen, da zu groß bzgl. der Datenmenge.

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • Mach dir mal 4 Balken Vorlage (4cm hoch und 3cm breit) mit den 4 Grundfarben C Y M BK und lass mal so 3 cm Abstand dazwischen und drucks aus und dann schau mal bei welchen Farben es nebelt. Falls du Schwarzlicht da hast, Damit kann man auch gelb besser erkennen.

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Mach dir mal 4 Balken Vorlage (4cm hoch und 3cm breit) mit den 4 Grundfarben C Y M BK und lass mal so 3 cm Abstand dazwischen und drucks aus und dann schau mal bei welchen Farben es nebelt. Falls du Schwarzlicht da hast, Damit kann man auch gelb besser erkennen.

    Was da nebelt ist ja bekannt, beim Sawgrass schwarz und beim Ricoh magenta. Nur was sagt uns das ?

    Wie kann man das abstellen oder deutet das auf defekte Köpfe und somit den Druckertod hin? Was beim

    Ricoh seltsam wäre, weil der erst seit einigen Wochen in Betrieb ist.

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • Ist der nebel auch im Düsentest zu sehen? Dort konnte ich keine erkennen. Es ging mir dabei mit den Quadraten darum ob er nach Flächigem Druck nebelt

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Nein im Düsentest ist nichts zu sehen, auch nicht unter Schwarzlicht.


    Dann probier ich das mal aus, wie vorgeschlagen und melde mich hierzu nochmal.

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • Sind da Pixel Bilder in den Druckdateien

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Das ist ein Punkt über den ich auch schon nachgedacht habe. Bei der blauen Tasse handelt es sich

    ursprünglich um eine Vektorgrafik, die für den Sawgrasstreiber in ein jpg gewandelt wurde.


    Edit: Die gelbe Tasse, da ist die Hand und der "Kaffee" Pixel, Schrift Vektor alles zusammen auch in JPG

    gewandelt für den Sawgrasstreiber.

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

    Einmal editiert, zuletzt von BoSchmi ()

  • Falls die Qualität auf niedrig war könnten irgendwelche Artefakte so etwas versuchen ich probier nach Möglichkeit nur mit Vector zu arbeiten. Aber du kannst ja das Motiv ohne Saw Treiber direkt aus der Originalsendung drucken und dann schauen ob es da auch solche Sprenkler hat. Und dann ein druck der JPEG Dateien ohne Saw Treiber um das Problem einzugrenzen.

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P

  • Falls die Qualität auf niedrig war könnten irgendwelche Artefakte so etwas versuchen ich probier nach Möglichkeit nur mit Vector zu arbeiten. Aber du kannst ja das Motiv ohne Saw Treiber direkt aus der Originalsendung drucken und dann schauen ob es da auch solche Sprenkler hat. Und dann ein druck der JPEG Dateien ohne Saw Treiber um das Problem einzugrenzen.

    Das ist auf jeden Fall ein Ansatz.

    Nur wenn ich ohne den Sawtreiber drucke, stimmen die Farben ja nicht mehr.

    Aber um zu sehen, ob das am JPEG liegt, ist das eine Option.


    Wie kommt es zu den Sprenkeln bzw. Artefakten ? Wird da beim Export etwas "hineininterpretiert",

    was nicht vorhanden ist ?

    Ich kleb' Dir gleich eine!....:D...Folie natürlich...oder was hast Du gedacht? :winken:

  • Es könnte zu hellen Graustufen im Hintergrund kommen. JPEG ist ja durch die Datenreduktion verlustbehaftet.

    Was auch interessant sein könnte das Motiv vom Ricoh auf dem epson und umgekehrt zu drucken.

    Als linkshänder hab ich´s nicht so mit der rechtsschreibung :]
    Kündigung zwecklos, Sklaven können nur verkauft werden. :P