Flyer mit Exklusiv-Veredelung in Corel erstellen

  • Moin Ihr Lieben :)


    Ich habe mal eine Frage und zwar.......


    Ich würde gerne bei Flyeralarm einen Flyer bestellen mit einem Partiellen UV Lack allerdings verstehe ich nicht wirklich wie ich das anlegen muss.

    Ich arbeite mit Corel Draw X7 . Die Schwarze schrift und die Rote Strecke soll erhaben sein,

    hat jemand einen Tip wie ich das ganze anlegen muss?


    Folgender Text steht bei Flyeralarm :

    Partieller Relieflack (transparent)
    Die transparente Lackschicht wird partiell auf das Druckprodukt aufgetragen, um einzelne Grafikelemente oder Flächen besonders
    hervorzuheben und gestalterische Effekte zu erzielen. Der Lack ist leicht erhaben, dadurch wird der Reliefeffekt erzeugt sowie eine
    Glanzwirkung.
    Die so behandelten Grafikelemente oder Flächen werden in CMYK gedruckt, sie liegen unter der transparenten Lackschicht und scheinen
    durch diese hindurch.
    Die Lackschicht wird durch eine Volltonfarbe erzeugt - einer fünften Farbe neben den vier Farben CMYK.
    Umgang mit der Volltonfarbe
    Zweiseitige Produkte: Die Volltonfarbe ist ausschließlich einseitig auf der ersten Dokumentseite (Vorderseite oder Titel) zu verwenden.
    Einfach gefalzte Produkte: Die Volltonfarbe ist ausschließlich einseitig auf der ersten Dokumentseite (Titel und Rückseite) zu verwenden.
    Mehrfach gefalzte Produkte: Die Volltonfarbe ist ausschließlich einseitig auf der ersten Dokumentseite (Seite mit Titel) zu verwenden.
    Gebundene Produkte: Die Volltonfarbe ist ausschließlich einseitig auf den Außenseiten des Umschlags zu verwenden (Titel und
    Rückseite). Bitte liefern Sie drei Druckdateien: 1 x Umschlag-Titel inkl. Lack (Seite 1), 1 x Innenseiten (ab Seite 2), 1 x Umschlag-Rückseite
    inkl. Lack (letzte Seite).
     Legen Sie zusätzlich zu den CMYK-Farbebenen eine Volltonfarbe auf oberster Ebene an.
     Benennen Sie die Volltonfarbe „lack“.
     Die Druckdatei darf nur eine Volltonfarbe enthalten.
     Verwenden Sie für die Volltonfarbe keine grafischen Effekte wie Farbverlauf, Schlagschatten, Transparenz usw.
     Die Volltonfarbe darf nicht randabfallend (im Beschnitt) angelegt sein.
     Der Sicherheitsabstand der Volltonfarbe zum Endformat beträgt 3 mm.
     Gefalzte Produkte: Der Sicherheitsabstand der Volltonfarbe zur Falz beträgt 2 mm.
    Grafikelemente oder Flächen mit Volltonfarbe müssen auf die Funktion „Überdrucken EIN“ eingestellt sein.
    Beim „Überdrucken“ wird eine Farbschicht über eine andere Farbschicht gedruckt. Bei einer partiellen Lackierung wird die Lackschicht über
    eine Farbschicht aufgebracht.
    Achtung: Sollten die zu überdruckenden Flächen auf Aussparen eingestellt sein (diese Funktion ist oft standardmäßig voreingestellt) kann
    das gewünschte Ergebnis nicht erzielt werden: Die untere Farbschicht würde dabei ausgespart, also nicht gedruckt, die obere Farbschicht
    bzw. der Lack würde auf das Papierweiß, bzw. dem Material direkt gedruckt werden.
    Sollte eine CMYK-Fläche oberhalb einer Lackfläche platziert sein (Objekt im Vordergrund), wird an dieser Stelle nicht gelackt sondern die
    CMYK-Fläche gedruckt.


    lg Markus

    Dateien

    • qet.jpg

      (37,92 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • SPONSOR
  • Ruf bei denen an, die geben gerne Auskunft.

    Hab da noch nie Probleme gehabt.

    Ich habe ein Motivatiosproblem, bis ich ein Zeitproblem habe

  • Du musst mit zwei ebenen arbeiten.

    Ich denke du musst auf einer, ganz normal die Druckdaten an in CMYK und in der anderen die gewünschten Motive die Relieflack bekommen sollen in einer Volltonfarbe (z.B.: Pantone coated in magenta).

    Mit der rechten Maustatste drauf und dann kannst du überdrucken einstellen.

    Im Farbenmenu kannst Du dieser Farbe dann einen Namen geben.


    Aber ein Anruf kann nicht schaden.

    Heidewitzka, Herr Kapitän

  • Ein schönes Beispiel von "Das gibt's online aber viel billiger und mach' ich selbst".

    Da beschäftigt man sich, recherchiert, meldet sich sogar in Foren an um Know-How abzugreifen, verbrennt also eine Menge Zeit, bestellt und ist am Ende voraussichtlich enttäuscht. :P Es gibt natürlich Ausnahmen, aber diese sind halt Ausnahmen.


    Zur Sache selbst:

    Die von dir zitierte Beschreibung des Online-Anbieters ist komplett. Jede Erklärung die dir gegeben werden würde stellt die Beschreibung nur mit anderen Worten dar. Lies' es, verstehe es, mache es so.

    Wenn's nicht geht such' dir einen Dienstleister dafür.


    Zum Thema "erhaben":

    ...Die Schwarze schrift und die Rote Strecke soll erhaben sein...


    Partieller UV-Lack ist die falsche Veredlung für deinen Anspruch. Das Stichwort lautet "3D-Lack".


    Viel Erfolg bei deinem Projekt und

    viele Grüße


    Jürgen