Die nette Community rund ums Thema Werbetechnik
Forum Werbetechnik und Digitaldruck
 
 
Plotterinsel - der Werbetechnikhandel aus Dresden
 

 
  Forum
  Suche
     
  Kalender
     
  Hilfe
Die nette Community rund ums Thema Werbetechnik » Software » Sonstige Software » Wie schaffe ich es perfekte Umrisse zu schneiden? Egal welches Programm » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie schaffe ich es perfekte Umrisse zu schneiden? Egal welches Programm
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nytronic
Rakler


Dabei seit: 25.10.2017
Beiträge: 28
Herkunft: München

Plotter: Refine MH 721

Anwender: Privat/Hobby/Verein


Themenstarter Thema begonnen von Nytronic
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ups


Im Streifen-Werkzeug kannst Di sowohl Verlaufsstreifen als auch gleichmässige Streifen schneiden lassen. Die Einstellungen dazu findest Du in der Design Central.


Da lässt sich nur leider kein Versatz eingeben, was ja mit einer der wichtigsten Punkte ist!?

Welche der drei Funktionen sind die gleichmäßigen? Gleich die erste, oder? Bin gerade nicht in der Nähe des Rechners.

An Lutz. Leider handelt es sich um mehrere Ebenen und nicht nur um ein frei gestelltes Objekt. Daher müssen Sie ja perfekt aneinander liegen.
25.02.2019 21:31 Nytronic ist offline Beiträge von Nytronic suchen Nehmen Sie Nytronic in Ihre Freundesliste auf
ups
universal plotter specialist


Dabei seit: 21.03.2007
Beiträge: 4.245
Herkunft: Schweiz


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich sitze auch nicht in der Nähe eines Rechners, und ich kann auch keinen Flexi-Kurs über ein Forum geben. Probiere es doch einfach aus wenn Du dran sitzt. Du kannsr keunen Versatz angeben, aber die Anzahl Streifen.
25.02.2019 21:57 ups ist offline E-Mail an ups senden Beiträge von ups suchen Nehmen Sie ups in Ihre Freundesliste auf
schuffti schuffti ist männlich
Plotterbediener


Dabei seit: 08.02.2015
Beiträge: 65
Herkunft: nahe Hamburg

Plotter: Summa D-60

Anwender: Gewerblich allgemein


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...ich glaube dein problem aus dem ersten post löst sich ganz einfach:

lege deinen versatzbalken, so will ich sie mal nennen erst NACH dem vektorisieren z.b. als versetzte schmale rechtecke an und verschiebe die dann auf den jeweils identischen vektorgrundlagen... dadurch dass du es vor dem vektorisieren anlegst änderst du ja die ausgangsbasis für die autovektorisierung...

auch wenn CD verglichen mit den rudimentären funktionen von 10 an ab x3 damit recht gut ist, so ist vektorisierung von fotorealistischen bitmaps in graustufen oder welchen selbst auf auf 5-6 farben reduziert sind durch die rasterung immernoch ein grobes "Schätzen" wo wie welche farbe sein sollte. deshalb solltest du deine verschieberaster erst nach dem vektorisieren aus den beiden ebenen/layern entfernen (vereinfachenfunktion)
06.03.2019 02:33 schuffti ist offline Homepage von schuffti Beiträge von schuffti suchen Nehmen Sie schuffti in Ihre Freundesliste auf
Nytronic
Rakler


Dabei seit: 25.10.2017
Beiträge: 28
Herkunft: München

Plotter: Refine MH 721

Anwender: Privat/Hobby/Verein


Themenstarter Thema begonnen von Nytronic
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@schuffti vielen dank für die Idee.

Hab es nun echt stundenlang versucht, indem ich ein raster aus rechtecken erstellt habe, jedoch lässt sich dieses dann nicht in das vektorisierte Bild einfügen, sondern legt sich als einzelne ebene drüber.

ich hoffe @ups hat evtl noch einmal einen Vorschlag, denn es hängt leider genau an diesem Punkt.

bin noch auf die Idee gekommen, das vektorisierte bild zu kopieren, eines davon umzudrehen und mit variablen Streifen und Lücken doch noch einen versatz hinzubekommen, damit sich die Lücken nicht überschneiden.

Ich wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir bei der Lösung des Problems helfen könntet.
17.03.2019 16:44 Nytronic ist offline Beiträge von Nytronic suchen Nehmen Sie Nytronic in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Die nette Community rund ums Thema Werbetechnik » Software » Sonstige Software » Wie schaffe ich es perfekte Umrisse zu schneiden? Egal welches Programm
 

Team · Mitglieder · Impressum/Nutzungsbedingungen/Datenschutz

Forensoftware: Burning Board - entwickelt von WoltLab GmbH